EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt weltweit spürbar. Neben den etablierten Automobilherstellern treten dabei neue Produzenten in den Markt ein. Bei allen Fahrzeugtypen wächst die Modell- und Variantenvielfalt. Daher arbeiten sowohl neue als auch etablierte OEMs an flexibleren und effizienteren Produktionsverfahren, um die unterschiedlichen Anforderungen abdecken zu können. Digitalisierung und Automatisierungsgrad in der Fertigung werden weiter zunehmen. In dieser Dürr-News-Ausgabe berichten wir unter anderem über die Konzepte in der Endmontage und wie wir Ihnen hier als erfahrener Partner zur Seite stehen.

Bei allen derzeitigen Veränderungen ist mir eines persönlich aber sehr wichtig: Auch im Zeitalter der Digitalisierung lebt unser Geschäft vom direkten Gespräch mit unseren Kunden. Daher gilt heute wie morgen: Wir hören Ihnen zu, wir kennen Ihre Bedürfnisse und wir bieten Ihnen dazu intelligente Lösungen an. Das werden wir auch im Jahr 2018 so fortsetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ralf W. Dieter
Vorstandsvorsitzender der Dürr AG

Fragen zur Endmontage? Hier sind unsere Ansprechpartner:

Für Fördertechnik: Dr. Johannes Grobe (johannes.grobe*@durr.com, Tel. +49 7142 78-2406)

Für Prüftechnik: Jörg Brunke (Joerg.Brunke*@durr.com, Tel. +49 6898 692-5800)

Für Befülltechnik: Bernd Preißler (bernd.preissler*@durr.com, Tel. +49 37296 547-200)