Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,
Produktionsprozesse werden digital gesteuert, Maschinen sind vernetzt und melden rechtzeitig Wartungsbedarf, Inbetriebnahmen und Schulungen finden im virtuellen Raum statt – Industrie 4.0 ist bei Dürr keine Vision mehr. Unter dem Titel „digital@DÜRR“ haben wir bei unserer zehnten Innovationsschau „Open House“ gezeigt, wie weit Dürr auf dem Weg der Digitalisierung und Vernetzung von Lackierprozessen bereits ist. Wir setzen digitale Prozesse schon seit Jahren zu Ihrem Nutzen ein.

Und wir entwickeln gezielt Smart Products, Smart Services und Smart Factories, die bei Ihnen für steigende Effizienz sorgen.

Rund 1.200 internationale Besucher aus der Automobilindustrie und anderen Branchen haben sich beim „Open House“ an unserem Hauptsitz in Bietigheim-Bissingen davon überzeugt. In dieser DÜRR NEWS-Ausgabe stellen wir Ihnen einige Highlights unserer Innovationsschau genauer vor.

Mit freundlichen Grüßen,
Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Dürr AG